Rain
 

Ist meine Smartwatch wasserdicht?

Wenn Sie vorhaben, eine Smartwatch zu kaufen, haben Sie vielleicht bemerkt, dass die Spezifikationen eine spezielle Angabe zur Wasserdichtigkeit enthalten, die sich von "normalen" Uhren unterscheidet. Die gebräuchlichsten sind IP67 und IP68. In diesem Artikel erklären wir, wofür das steht und ob Sie mit Ihrer Smartwatch duschen oder schwimmen können.

 

Bei Uhren wird die Wasserdichtigkeit in Metern, Bar oder ATM angegeben, was für einen bestimmten Druck steht, dem die Uhr standhalten kann. Elektronische Geräte - wie z.B. Smartwatches - reagieren noch empfindlicher auf Wasser, Temperatur und andere Umweltfaktoren als eine gewöhnliche Uhr. Daher gelten andere Anforderungen.

Für tragbare elektronische Geräte wie Smartphones und Smartwatches gilt daher ein eigener Standard, der International Protection Rating (IP-Code).

Was bedeutet der IP67 Code?

Der IP-Code ist wie folgt aufgebaut: Die erste Ziffer (6) steht für 'Schutz gegen Eindringen'. Je höher die Zahl (auf einer Skala von 1-6), desto besser geschützt. Dabei geht es um Staub und Schmutz, Werkzeuge, Berührung usw. Die Zahl 6 ist völlig staubdicht.

Die zweite Ziffer (7) steht für "Schutz gegen Feuchtigkeit". Auch hier gilt: je höher die Zahl (auf einer Skala von 1-8), desto besser geschützt. In der Tabelle unten sehen Sie die Beschreibungen.

IP

Geschützt gegen

Getestet gegen

 

Beschreibung

0

 

 

Nur im Innenbereich verwenden

1

Senkrecht fallende Tropfen

Keine Schäden durch senkrecht fallende Tropfen

 

10 Minuten im Nieselregen.

2

In einem Winkel fallende Tropfen

Keine Schäden durch Tropfen, die in einem Winkel von 15° fallen

10 Minuten bei leichtem Regen.

3

Leichtes Spritzwasser

Keine Beschädigung beim Sprühen (max. 10 Liter/Minute) in einem Winkel von bis zu 60°

5 Minuten bei Regen.

4

Starkes Spritzwasser

Keine Beschädigung beim Sprühen (max. 10 Liter/Minute) in jedem Winkel

Regen, Spritzwasser und verschüttetes Wasser (Inhalt eines Glases Wasser, das über die Uhr verschüttet wird).

5

Fließwasser

Keine Beschädigung beim Sprühen (max. 10 Liter/Minute) in jedem Winkel

Kann unter einen leicht laufenden Wasserhahn gehalten werden.

6

Wasserbeständig

Keine Penetration beim Sprühen (100 Liter/Minute) in jedem Winkel

Kann unter einem sanft laufenden Wasserhahn gehalten und unter stürmischen Bedingungen getragen werden.

7

Eintauchsicher

Keine Penetration beim Eintauchen (30 Minuten bei 1 Meter Tiefe)

Wird versehentliches Untertauchen überstehen.

8

Wasserdicht

Bleibt unter Wasser unter den vom Hersteller angegebenen Bedingungen verwendbar

Zum Beispiel: versehentlich im Spülbecken liegen gelassen, während Sie den Wasserhahn voll laufen lassen (ohne Seife und höchstens lauwarmes Wasser).

Pro Trek smartwatches
 

Kann ich mit meiner Smartwatch duschen oder schwimmen?

Jetzt denken Sie vielleicht: "Meine Smartwatch ist IP67 wasserdicht und ich kann damit schwimmen gehen oder duschen. Leider gibt es einen Haken. Smartwatches mit diesem IP-Code können in der Tat etwas Wasser widerstehen, aber die IP67-Einstufung bedeutet lediglich, dass das Gerät vollständig staubdicht ist und ein 30-minütiges Eintauchen in stehendes Wasser übersteht. Es ist leider nicht der Fall, dass Geräte die Einstufung des höchsten Tests erhalten, den sie überstehen. Eine IP67-Bewertung bedeutet also nicht, dass auch IP61 bis IP66 erreicht worden sind. Und da IP61-66 unter anderem die Belastung durch Ansprühen testet, ist es nicht ratsam, während des Tragens dieser Art von Smartwatch zu duschen. Wenn Sie jedoch versehentlich vergessen, die Smartwatch abzunehmen, bevor Sie unter die Dusche gehen, wird die Uhr dadurch nicht sofort zerstört.

Wenn eine Smartwatch mehrere IP-Einstufungen hat, könnte dies möglich sein. Achten Sie darauf, wenn Sie eine Smartwatch kaufen, je nachdem, was Sie mit ihr machen wollen. Lesen Sie immer die Anweisungen und Garantiebedingungen des Herstellers. Sofern nicht anders angegeben, ist es nicht wünschenswert, Tasten zu drücken, während sich Ihr Gerät unter Wasser befindet. Auf diese Weise kann immer noch Wasser eindringen, das Schäden verursacht.

Vorsicht mit Salzwasser und Hitze

Wie bei gewöhnlichen Uhren werden die meisten Tests mit Leitungswasser bei Temperaturen zwischen 15 - 35 Grad Celsius durchgeführt. Meerwasser, aber auch chlorhaltiges Schwimmbadwasser ist daher oft nicht von der Garantie gedeckt, sofern nicht anders angegeben. Es ist auch nicht ratsam, die Smartwatch in einem türkischen Dampfbad, einer Sauna oder einem Whirlpool zu tragen.
 

Leicht austauschbare Uhrenarmbänder

Möchten Sie Ihre Smartwatch unter Bedingungen verwenden, unter denen die Uhr mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, z.B. beim Laufen oder Gehen im Freien? Dann wählen Sie eine Uhr mit einem wasserdichten Band aus Kunststoff, Kautschuk oder Textil. Viele Smartwatch-Marken haben leicht austauschbare Armbänder, so dass Sie ein schönes, aber nicht wasserfestes Lederarmband für eine Nacht oder ein Geschäftstreffen wechseln können.
Fossil Q Smartwatches

Möchten Sie mehr über die Wasserdichtigkeit von Uhren erfahren?

Möchten Sie mehr über die Wasserdichtigkeit von Uhren erfahren? Dann besuchen Sie unsere Seite zur Wasserdichtigkeit

 
 

IP67 / IP68 Wasserdichte Smartwatches